Herzlich willkommen lieber Besucher!

Viele Männer entdecken erst als Ehemann oder Familienvater, dass sie schwul sind. In dieser Situation seinem Gefühl zu folgen, erscheint für viele aussichtslos. Denn dem Verlangen nach Veränderung steht die Angst gegenüber, vertraute Lebenszusammenhänge zu verlieren.

Wir treffen uns jeden 1. Dienstag im Monat um 19:30 Uhr zum Gespräch und zum Erfahrungsaustausch. Hierzu ist jeder Mann herzlich eingeladen, auch wenn er sich seiner sexuellen Orientierung noch nicht sicher ist. Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Du kannst aber gern anrufen. Die Mobilnummer 01522 7190716 ist unser "Notfalltelefon".

Wir sind eine freiwillige, ehrenamtlich geführte Selbsthilfegruppe, die sich regelmäßig trifft. Es geht um gegenseitige Unterstützung und Erfahrungsaustausch. Die Teilnehmer unserer Gruppe sind Väter und Ehemänner, die auf ganz unterschiedliche Weise ihr persönliches Coming out erlebt haben oder sich noch mitten in diesem Prozess befinden. Somit sprechen wir von "schwulem Vater zu schwulem Vater". Die Gruppe wird von Betroffenen geleitet, die in der gleichen Situation  sind.

Die AIDS-Hilfe im Ehlentruper Weg 45 in 33604 Bielefeld ist unser Treffpunkt für die Gruppenabende.

 

Kanal 21 über unsere Selbsthilfegruppe

Hier ein Beitrag von Kanal 21 unter dem Format "Bielefeld sozial" über die schwulen Väter und Ehemänner. Kanal 21 gehört zum Offenen TV-Kanal Bielefeld e.V. Der wiederum ist vernetzt mit dem TV-Lernsender "nrwision".

Das Projekt über die schwulen Väter wurde von der jungen Redakteurin Jasmina Bartl umgesetzt und Anfang November im Internet und zwei Kabelnetzen im westlichen Rheinland ausgestrahlt. Anfang April 2017 erreichte die schwulen Väter die Nachricht, dass dieser Beitrag nominiert wurde für den Publikumspreis 2017 und in der Abstimmung zum LfM-Bürgermedienpreis steht.